Hortus nocte, ein sozialer Naturgarten entsteht

Naturgarten Naturgeflatter Hortes nocte Mainbernheim Weinlandkreis Kitzingen  Urban Gardening

In Mainbernheim, an der mittelalterlichen Stadtmauer gelegen, entsteht ein Naturgarten der besonderen Art. Es wird ein Garten der Nacht, mit Blumen und Stauden die abends ihre Blüten öffnen, wunderbar duften und Nachtfaltern Nektar spenden. Ungewöhnlich ist auch die Entstehung dieses Gartens, er wird von vielen verschiedenen Menschen angelegt, die alle mehr Naturflächen in Städten sehen möchten.


Um es noch spezieller zu machen, dieser Garten ist Teil des großen Hortus Netzwerkes von Markus Gastel. Markus hat mich schon lange mit seiner Begeisterung angesteckt, er ist ein unermüdlicher Verfechter von naturnahen Gärten. Er brennt für seine Idee und gibt dieses Feuer an Andere weiter. Im Rahmen der LBV Naturbotschafterkurse hielt er einen Vortrag über seinen Horus Insectorum, einem Garten für Insekten. Bei diesen Kursen wurde Theorie mit Praxis verknüpft. Die Teilnehmer, welche sich noch nicht mit Natur- und Artenschutz beschäftigt hatten, wurde hierdurch der Einstieg in selbstständige Naturschutzarbeit erleichtert. Im Rahmen dieses Projektes betreute ich den Bereich Fledermäuse. So entstand die Idee eines Naturgartens für Nachtfalter. Hilfreich und inspirierend sind die Ratgeber  aus dem Palm Verlag gewesen, die ich jedem Naturgartenfreund ans Herz legen möchte.

Naturgarten Naturgeflatter Hortes nocte Mainbernheim Weinlandkreis Kitzingen  Urban Gardening

Eine Fläche fand sich rasch in Mainbernheim, einem kleinen Städtchen im Landkreis Kitzingen. Dort gibt es die Garbengärten. Eine überregional bekannte und gut besuchte Anlage historischer Gärten, durch welche sich die Stadtbewohner früher selbst versorgen konnten. Dort sollte unser Naturgarten entstehen. Im LBV Unterfranken fand sich ein Träger für dieses Vorhaben, nun galt es Partner mit ins Boot zu holen. Die Stadt Mainbernheim und der sehr aktive örtliche Obst- und Gartenbau Verein waren sofort begeistert. Nach einem Artikel in der Main Post, welcher den sozialen Aspekt sehr schön darstellt, fanden sich im Laufe der Zeit immer mehr Helfer. Denn von Anfang war klar, dies wird ein Gemeinschaftsprojekt.

Naturgarten Naturgeflatter Hortes nocte Mainbernheim Weinlandkreis Kitzingen  Urban Gardening
Naturgarten Naturgeflatter Hortes nocte Mainbernheim Weinlandkreis Kitzingen  Urban Gardening

Naturgarten Naturgeflatter Hortes nocte Mainbernheim Weinlandkreis Kitzingen  Urban Gardening
Naturgarten Naturgeflatter Hortes nocte Mainbernheim Weinlandkreis Kitzingen  Urban Gardening

Naturgarten Naturgeflatter Hortes nocte Mainbernheim Weinlandkreis Kitzingen  Urban Gardening
Naturgarten Naturgeflatter Hortes nocte Mainbernheim Weinlandkreis Kitzingen  Urban Gardening

Vorherrschende Elemente im Horus nocte sind Totholz in Form von Baumstämmen und Wurzeln, sowie eine magere, kalkhaltige Fläche für heimische Pflanzen die mit Trockenheit gut zurecht kommen. An der Böschung wachsen Stauden welche Nachtfaltern Nektar spenden und den Raupen als Futterpflanzen dienen. So schließt sich auch der Kreis zu meinem Hauptthema, den Fledermäusen. Nachtfalter sind bevorzugte Beuteinsekten für Flattermänner. Das Gartenprojekt könnte also auch heißen "Volle Bäuche für Fledermäuse". 

 

Wenn ihr in eurem Garten auch eine Ecke für Nachtfalter anlegen wollt und sei es nur ein Pflanzkübel auf dem Stadtbalkon, könnt ihr euch hier im Shop eine spezielle Saatenmischung dafür bestellt. Dort findet ihr auch eine Liste der Pflanzen die in der Mischung enthalten sind.

Naturgarten Naturgeflatter Hortes nocte Mainbernheim Weinlandkreis Kitzingen  Urban Gardening

Naturgarten Naturgeflatter Hortes nocte Mainbernheim Weinlandkreis Kitzingen  Urban Gardening
Naturgarten Naturgeflatter Hortes nocte Mainbernheim Weinlandkreis Kitzingen  Urban Gardening

Bis der Naturgarten Hortes nocte fertig ist, wird es noch etwas dauern, wobei ein Garten ja nie richtig fertig ist. Das schöne an diesem Projekt ist ja auch dass wir keinen Zeitdruck haben. Wir treffen uns an den Wochenenden und arbeiten solange wir einfach Lust dazu haben. Völlig ungezwungen. Aktuell gestalten wir die Kalkschotterfläche und ein Sandbeet. Danach kommt eine Benjeshecke und im Herbst werden Stauden gepflanzt. 

 

Wer nun Lust bekommen hat mal vorbei zu schauen, meldet sich einfach und erfährt von mir den nächsten Termin. Ich freue mich auf Euch. :)

Naturgarten Naturgeflatter Hortes nocte Mainbernheim Weinlandkreis Kitzingen  Urban Gardening

Kommentar schreiben

Kommentare: 0