Unter Dächern

Für ein Jahr begleitet der Bayerische Rundfunk meine Arbeit für das Graue Langohr. Die Dreharbeiten begangen im März 2019 unter einem Pfarrhausdach in Iphofen und endeten im Juli 2020 am Campus der FAU, Uni Erlangen.

 


Wir nehmen euch mit unter Kirchendächer und zeigen euch, wo diese besonders bedrohte Fledermausart im Weinlandkreis Kitzingen zu finden ist. Wir sprechen über das Artenhilfsprogramm des Landesamt für Umwelt, LfU, das eigens für das Graue Langohr ins Leben gerufen worden ist. Wir streifen gemeinsam durch die Fluren und überlegen, wie man den Lebensraum dieser Fledermaus verbessern kann. Wir erklären den Begriff "Schirmart" und zeigen, dass auch andere Tiere und Pflanzen von den Schutzbemühungen profitieren. Wir sind bei Tag in ausgeräumten Fluren und in viel zu hellen Nächten unterwegs, immer auf der Suche nach einem Fabeltier.

 

Ende 2020 wird eine Dokumentation im Format "Bayern erleben" einen 45 minütigen, etwas ungewohnten Blick aus der Perspektive eines Fledermauskundlers zeigen. Die Arbeit, die Beweggründe, die Herausforderungen um einer bedrohten Art zu helfen, dem Grauen Langohr.