Langohrretter Flurbereicherer Nachtbewahrer

Im dunklen Teil der Grünfläche, nur beschienen durch den Mond, jagt eine Graue Langohrfledermaus nach einem Nachtfalter.
Graues Langohr jagt eine Hausmutter, einen Nachtfalter aus der Familie der Eulenfalter; Illustrator: Javier Lazaro

Mehr Lebensraum für das Graue Langohr - Ein Leitfaden zur Flurbereicherung; Bay. Landesamt für Umwelt LfU (2022)

Besonders am Herzen liegt mir das im Bestand bedrohte Graue Langohr. Diese typische Dorffledermaus lebt in kleinen Kolonien unter unseren Dächern. Zum sicheren Fortbestand ist diese Art auf eine lebendige, vielfältig strukturierte Kulturlandschaft mit Hecken, Bäumen und blühenden Wegrändern angewiesen. Nach Sonnenuntergang, wenn es dunkel geworden ist, jagt das Graue Langohr in naturnahen Gärten und über artenreichen Wiesen Nachtfalter.

Dieser Leitfaden überführt die Erkenntnisse aus den bisherigen Biodiversitätsprojekten in die Praxis. Mit unterschiedlichen Maßnahmen soll der Lebensraum des Grauen Langohrs wieder aufgewertet werden - der Weg zur Flurbereicherung.

 

Bearbeitung: Christian Söder, Andreas Zahn, Matthias Hammer, Burkard Pfeiffer



BR2 RadioWissen Podcast - Biotopvernetzung

Fledermäuse und deren verbaute Lebensräume.

Bayern2 Radio, Podcast

 

Wie können Fledermäuse zurückkehren?

Wen Lebensräume verbunden werden.



Das Graue Langohr - Winzling im Kitzinger Land

Der BR drehte einen Film über das Graue Langohr und zeigt unsere Arbeit für diese besonders bedrohte Fledermausart. Aktuell in einer 30 Minuten Version in der ARD-Mediathek zu sehen.



Das Graue Langohr

Das Graue Langohr lebt im Spannungsfeld zwischen Siedlung und Flur. Ein Bereich der einem hohen Nutzungsdruck ausgesetzt ist, der übernutzt ist.

 

Autor: Christian Söder; aktualisiert 11.2021



Ein Garten für Nachtschwärmer

Graue Langohren jagen, nachdem sie zur Abenddämmerung ausgeflogen sind, erstmal in unmittelbarer Nähe zum Quartier - auch in unseren Hausgärten.

 

Autor: Christian Söder; aktualisiert 15.04.2023



Von Nachteulen und Nachtkerzen

Über Telemetrie, Nachtfalter und bepuderte Langohren. Eine Erzählung in drei Akten.

 

Autor: Christian Söder; aktualisiert 04.2019



Weinberge & Fledermäuse

Unterschiedliche Quellen berichteten, dass sich früher Fledermäuse in Weinbergsnetzen verfangen hätten. Offensichtlich müssen die Tiere entsprechend tief im Weinberg geflogen sein, um sich im Netz zu verfangen. Möglicherweise geschah dies beim Suchen nach Beute.

Autoren: Christian Söder, Burkard Pfeiffer (2017)



2022

Konzept ökologische Flächenaufwertung, Klärwerk Kitzingen

 

2021

Konzept ökologische Flächenaufwertung - naturverträgliche Aussenbeleuchtung, Steelpaint Kitzingen

 

2020

Konzept ökologische Flächenaufwertung Konzept, Kitzinger Baugesellschaft mbH

 

2020

Konzept ökologische Flächenaufwertung - naturverträgliche Aussenbeleuchtung, IGLHAUT GmbH Marktbreit

 

2019

Konzept Naturraumaufwertung Hellmitzheim; Zielarten: Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling, Rotes Ochsenauge, Haselmaus, Graues Langohr, Lebensraumtyp 6510 magere Flachland-Mähwiese; Naturpark Steigerwald

 

2019

Konzept lebendiger Weinberg, Bürgerspital Weingut

 

2018

Konzept zur ökologischen Flächenaufwertung, Flyeralarm GmbH

 

2015

Konzept lebendiger Weinberg & Fledermauswein, 2Naturkinder, Kitzingen